Darmsanierung

 

„Einen gesunden Darm zu finden ist heute fast so schwer, wie einen vollends glücklichen Menschen zu treffen." (Dr. med. N. Scholz)

 
Viele Menschen leiden an gestörter Darmflora, der sogenannten Dysbiose-Störung der natürlichen Lebensgemeinschaft von Bakterien im Darm des Menschen. Durch sterilisierte und chemisch veränderte Lebensmittel, fehlerhafte Ernährung und Lebensweise, Umweltbelastung, Gifte und Mißbrauch von Medikamenten wird das Gleichgewicht zwischen Mensch und Bakterien oft zerstört. Die Folge ist das zunehmende Erlahmen der Abwehrkräfte im Organismus.

Mehr als 40% der Bevölkerung haben einen gestörten Stoffwechsel durch das Übergewicht krankheitsfördernder Darmbakterien. Sauerstoff gelangt nicht mehr in ausreichender Menge ins Gewebe. Gift- u. Abfallstoffe werden nicht mehr schnell genug abgebaut und ausgeschieden. Es kommt zwangsläufig zur ,,AUTOINTOXIKATION" (Selbstvergiftung des Körpers).

Vitalitätsverlust, Müdigkeit, Depressionen, Konzentrationsmangel, Aggressivität und Angstzustände können die Folge sein. Krankheiten wie Infektionen, Entzündungen, Rheuma, Akne, Schuppenflechte und andere Hauterkrankungen sowie hoher Blutdruck, Migräne, Allergien und viele andere Beschwerden können ggf. durch einen anhaltend schlecht funktionierenden Darm ausgelöst bzw. verstärkt werden.

Inzwischen ist hinreichend bekannt, daß eine enge Verbindung zwischen Stoffwechselvorgängen und der Immunabwehr besteht. Das Immunsystem befindet sich zu 70-80 % in der Wand des Dünn- und Dickdarmes.

Ein gesunder Darm bildet die Grundlage für einen gesunden Körper !